Wichtige Information: Ab dem 01.11.2019 trainieren wir im Schützenhaus Tell in der Burgholzstrasse 91, 70376 Stuttgart. Wir erweitern unser Angebot und der Stundenplan wird sich verändern !!

Willkommen bei Gladiatores - Stuttgart 



Über uns

Gladiatores widmet sich deutschlandweit und darüber hinaus den historisch europäischen Kampfkünsten.
An den verschiedensten Standorten, können sämtliche Waffengattungen die historisch zwischen dem 14. und dem 17. Jahrhundert einzuordnen sind, erlernt werden.
Einige Waffen mit denen bei Gladiatores trainiert wird sind unter anderem der Dussack, das Lange Schwert, das Lange Messer, Rapier, Dolch und Messerkampf, Hellebarden und Mordäxte, Stangen und viele mehr.

Gladiatores - Stuttgart ist eine Schule für das historisch europäische Schwertfechten. Wir bieten professionellen Unterricht, Workshops und Events für Anfänger und Fortgeschrittene an.
Die Schüler werden stufenweise in der Fechtkunst nach historischem Vorbild herangeführt.
Obwohl wir mit Stahlwaffen trainieren, ist ein Verletzungsrisiko dank unseres Grundschulsystems und der exzellent ausgebildeten Fechtlehrer, so gut wie ausgeschlossen.

Für wen ist Gladiatores geeignet?
Grundsätzlich für alle Altersklassen ab 10 Jahren. Voraussetzung ist ein allgemein guter gesundheitlicher Zustand. Historisches Fechten fördert und fordert Körper und Geist gleichermaßen. Insgesamt wird ein Gleichgewicht von Körper und Geist, strategisches Denken und Handeln aber auch Fitness und die allgemeine Bewegungslehre angestrebt. Folglich verbindet das Fechten innere und äußere Werte und kann so zu einem Weg zu sich selbst werden.

Schulleiter

Nils Stracke, geboren 1981, Inhaber von Gladiatores - Stuttgart. Im Bereich Kampfkunst und Kampfsport, sowohl in den asiatischen als auch den europäischen Kampfkünsten, ist Nils Stracke seit frühster Kindheit sehr aktiv (Judo, Ju - Jutsu und Taekwondo). Seit 2010 ist er im HEMA (Historical European martial arts) zu Hause. Er stand in einigen Turnieren auf dem Treppchen und hat auch im asiatischen Bereich viel Kampferfahrung sammeln dürfen.
Bei seinen Schulungen mit historischen Waffen geht er stets ins Detail, denn diese entscheiden über Sieg oder Niederlage.

- 'Ein Fechter soll sich halten fein, Kein Rühmer, Spiler, Sauffer sein. Auch nit Gotteslestern noch schweren, Und sich nit schemen zu lehren. Gottesfürchtig, Züchtig, dazu still, Sey messig, erzeug den Alten ehr Und dem Weibsbild auch weiter hör, Alles tugendt ehr und manlichkeit, Der sollt sich fleißen allezeit, Auff das du dienen könnst mit ehren, Keyser, König, Fürsten und Herren, Auch nützlich seyest demVatterland, Und nicht der edlen Kunst ein Schandt.' [Fechtmeister Joachim Meyer, 1570] -